Zeig mir Deine Hand und ich sag Dir wer Du bist

Handlesen (Chiromantie)

 

 

schriftliche oder telefonische Handanalyse mit Esmiralda:

per Post oder per Email beide Hände gescannt zusenden.

Erler

Postfach 5122

33075 Paderborn oder

esmiralda-beratung@t-online.de

30 Euro

 

 

 

 

 

 - Handlesen (Chiromantie)
 

Als Chiromantie bezeichnet man die Kunst, in den Handlinien die Zukunft zu lesen. Diese Wahrsagetechnik geht auf die ersten Hochkulturen der Menschheit zurück.

Die wichtigsten Handlinien im Überblick
Die Lebenslinie
Die Vitalis (vom lat. Wort vita = Leben) oder Daumenfurche ist eine der wichtigsten Linien in der Handinnenfläche. Sie beginnt zwischen dem Daumen und dem Zeigefinder und verläuft in Richtung Handgelenk. Sie offenbart über wieviel Kraft, Energie, körperliche Stärke, Leistung und Widerstandsfähigkeit eine Person verfügt.
Sehr gut ausgeprägte Linie: erfüllte Sexualität.
Schwache Biegung: Energiemangel und geringe Lebhaftigkeit, Libidoverlust...
Dünne und gut ausgeprägte Linie: starke Vitalität und Willenskraft.
Breite Linie: Muskelstärke aber sehr schwaches Nervensystem

Die Kopflinie
Diese Linie beginnt über dem Ausgangspunkt der Lebenslinie (zwischen Daumen und Zeigefinger) und verläuft parallel zur Herzlinie, in der Mitte der Hand. Die Kopflinie zeigt an, ob jemand sachlich-logisch oder assoziativ-emotional veranlagt ist.
Dünn und tief: Intelligenz, wacher Geist.
Breit: Oberflächlichkeit, Willensschwäche, Materialismus.

Die Glückslinie (oder Schicksalslinie)
Sie teilt die Handfläche in zwei vertikale Hälften auf, fängt in der Mitte des Handgelenks an und zieht sich bis zum Saturnhügel unterhalb des Mittelfingers hin. Sie zeigt das Schicksal und den Glücksfaktor an.
Nicht vorhanden: Eine Person ohne Glückslinie muss hart arbeiten, um zu Erfolg zu kommen.
Tiefe Linie: Erfolg ohne Zufriedenheit.
Beginn an der Lebenslinie: Die Person verlässt sich nur auf sich selbst.
Beginn am Handgelenk: Ist die Linie gut ausgeprägt, wird das ganze Leben von Glück und Erfolg geprägt sein.

Die Herzlinie
Sie verläuft praktisch parallel zur Kopflinie und erstreckt sich horizontal im oberen Bereich der Handinnenfläche: zwischen Zeige- und Mittelfinger bis zur äußeren Handkante unterhalb des kleinen Fingers. Sie leitet die Empfindungen, gibt Hinweise auf das Liebespotenzial und verrät mehr über die Beziehungen zu einer geliebten Person und deren Umkreis.
Nicht vorhanden: völlige Gefühllosigkeit.
Gerade: Die Gedanken kontrollieren die Gefühle.
Beginn unter dem Zeigefinger: Liebe und Eifersucht.
Beginn unter dem Mittelfinger: vollkommene Sinnlichkeit, die Freude überwiegt.
Beginn am Ringfinger: verminderte Affektivität.

Sonnenlinie (oder Erfolgslinie)
Liegt parallel zur Glückslinie. Sie beginnt unter dem kleinen Finger und verläuft Richtung Handgelenk. Viele Menschen besitzen diese Linie nicht.
Beginn am Daumen bis zum Ringfinger: grenzenloses Glück und Erfolg, ein außergewöhnliches Schicksal.
Beginn am Marshügel: Ausdauer und Ehrgeiz
Beginn am Mondhügel: Künstlerischer Erfolg.
Beginn an der Kopflinie: Der Erfolg stellt sich durch das Nachdenken ein.
Beginn an der Lebenslinie: Verlassen Sie sich nur auf sich selbst.
Beginn an der Herzlinie: später Erfolg.

Die Gesundheitslinie
Es ist nicht tragisch wenn Sie diese Linie nicht besitzen. Sie verläuft meistens vom Handgelenk bis zum Merkurhügel.
Wenn sie die Lebenslinie durchkreuzt bedeutet dies meistens eine lange Krankheit.
Wenn sie an der Lebenslinie endet: Beklommenheit, Angst. Achten Sie auf Ihre Ernährung.
Wenn sie die Lebenslinie nicht berührt: ein paar kleine Unannehmlichkeiten, aber nichts Ernstes.

Die Sex- oder Beziehungslinie
Die kürzeste Nebenlinie: Sie fängt unterhalb des kleinen Fingers an und verläuft bis zur Handkante. Es gibt häufig mehrere kleine Linien, deshalb wird immer nur die stärkste Linie berücksichtigt. Diese Linie enthält Informationen über Sex & Ehe.
Klar und gerade: eine glückliche Beziehung.
Mehrere schwache Linien: mehrere Beziehungen ohne Ehe.
Die Linie biegt sich nach oben: Single-Leben.
Die Linie biegt sich nach unten: Scheidung.
Die Linie gabelt sich klar am Anfang: Schwierigkeiten am Anfang der Beziehung.
Die Linie gabelt sich am Ende: Trennung.

Die Hügel in der Handfläche
- Venus ist das Symbol des Lebens und der Mütterlichkeit. Der Venushügel liegt an der Daumenbasis zwischen der Lebenslinie und dem Daumen. Wenn er deutlich hervortritt und fleischig aussieht verrät er, dass Sie Ihren Mitmenschen gefallen möchten und ein permanentes Bedürfnis nach menschlichen Kontakten haben (Liebe, Freundschaft, Kommunikation...). Ist der Venushügel flach, so haben Sie 
Schwierigkeiten mit zwischenmenschlichen Beziehungen und strahlen keine große Verführungskraft aus.

- Mars ist der Kriegsgott. Er symbolisiert leidenschaftliche Liebe, anspruchsvolle Freundschaft, eventuell sogar Fanatismus, Eifersucht, Intoleranz und Grausamkeit... Der Marshügel nimmt zwei Positionen ein:
Der erste (positive) Marshügel befindet sich unter der Lebenslinie und in der Nähe des Daumens. Wenn er fest und gut ausgeprägt ist steht er für Autorität, Willenskraft und Mut (Führungskompetenz). 
Der zweite (negative) Marshügel liegt auf der anderen Seite der Hand zwischen Herz- und Kopflinie. Ein fester und gut ausgeprägter Hügel deutet auf eine gewaltlose Person hin, die ihren Mut und Elan auf intellektuellem Wege ausübt.

- Jupiter  ist der größte Planet des Sonnensystems. Der Jupiterhügel befindet sich unter dem Zeigefinger. Wenn er gut ausgeprägt ist handelt es sich um ein Zeichen von Dominanz, Stärke und Führungswillen. Die Person lebt im Hier und Jetzt: sie ist impulsiv und duldet keine Widersprüche. Sie besitzt einen ausgeprägten Sinn für Loyalität, ihr Platz ist an der Spitze und nicht innherhalb der Truppe. 
Ist der Jupiterhügel nicht vorhanden handelt es sich um eine schüchterne, zaghafte, kontaktscheue und unauffällige Person.

- Saturn steht für Chronos, den Gott der Zeit und des Aufbaus. Der Saturnhügel befindet sich unter dem Mittelfinger. Wenn er deutlich erkennbar ist signalisiert er Vorsicht oder sogar Misstrauen im Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen. Die Person liebt die Einsamkeit und ist sowohl in der Arbeit als auch beim Lernen fleißig und pflichtbewusst. Ein fehlender Saturnhügel steht für eine schnelllebige, leichtfertige und haltlose Natur.

 - Der Sonnenhügel (oder Apollonhügel) liegt direkt unter dem Ringfinger. Wenn er gut ausgeprägt ist steht er für Ruhm und ästhetische Begabungen. Die Person hat in jeder Hinsicht einen guten Geschmack, liebt menschliche Kontakte und neigt zur Großzügigkeit. Ein fehlender Sonnenhügel bedeutet geringe Erfolgschancen. Die Person folgt lieber klaren Anweisungen statt Instruktionen zu erteilen.

- Merkur ist der Gott der Intelligenz und des Handels. Der Merkurhügel befindet 
sich unter dem kleinen Finger und kann nur in Zusammenhang mit der Kopflinie interpretiert werden. Wenn er gut ausgeprägt ist und die Kopflinie lange und deutlich verläuft, steht dies für eine rege Intelligenz, Eloquenz, Anpassungsvermögen, gute Beziehungen zu den Mitmenschen und kaufmännisches Talent. Wenn die Kopflinie kurz und undeutlich ist behält die Person den Geschäftssinn, verfällt aber dem Betrug.

- Der Mondhügel oder Hügel der Luna ist der Archetyp der Weiblichkeit. Er befindet sich genau gegenüber vom Venushügel, zwischen dem kleinen Finger und dem Handgelenk. Wenn er sehr gut ausgeprägt ist dominiert die Vorstellungskraft über das Handeln. Die Person liebt Veränderungen, Reisen und hält sich nicht gerne an Regeln. Ein flacher Mondhügel weist auf eine detailgenaue und praktisch veranlagte Person hin, die auch dazu neigt, sich schnell beunruhigen zu lassen.

 
Veröffentlicht von Linda Chevreuil
 
bei gofeminin

 


Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!